Black Jack Live

Unter dem Spiel Black Jack Live verbirgt sich eins der beliebtesten Casino-Spiele weltweit. Ursprünge des Spiels gehen bereits auf das 18. Jahrhundert zurück. Die Ursprungsvariante von Black Jack ist in Deutschland unter dem Namen „Einundzwanzig“ bekannt.

Die Nonstop Action macht Black Jack Live besonders interessant. Der Spielverlauf wird durch permanentes treffen eigener Entscheidungen beeinflusst.

 

 

Allgemeines

Black Jack wird an einem halbkreisförmigen Tisch gespielt. Der Croupier (Dealer) sitzt seinen Spielern an der geraden Seite des Tisches gegenüber. An den meisten Black Jack Live Tischen ist es möglich mit bis zu 7 Spielern gleichzeitig gegen den Dealer zu spielen.

An Evolution Gaming Tischen wird mit 6 Kartendecks zu 52 Blatt, also insgesamt 312 Karten gespielt, in lokalen Casinos kann die Anzahl an Kartendecks teilweise abweichen. Zirka in der Mitte des Kartenschlittens befindet sich die sogenannte Cuttingkarte. Diese teilt die Kartendecks zur Hälfte. Wenn diese erreicht ist, ist es Zeit für den Croupier den Kartenschlitten zu wechseln und mit frisch gemischten Karten weiterzuspielen.

Wertungen einzelner Karten:

  • Asse zählen nach Belieben ein oder elf Punkte. (Es zählt so, wie es für den Spieler am günstigsten ist)
  • Zweier bis Zehner zählen dementsprechend Ihrer Augen.
  • Bildkarten (Damen, Buben, Könige) zählen zehn Punkte.

 

Black Jack Spielregeln

Das Ziel des Spiels ist es eine bessere Hand zu bekommen als der Croupier.

Idealerweise geschieht dies mit einem Black Jack (Ass und einer 10 oder Bildkarte), so bekommt der Spieler seinen Einsatz im Verhältnis 3 zu 2 zurück. Dies bedeutet bei einem Einsatz von 10 € gibt es einen Reingewinn von 15 € zurück.

Auch wenn weniger als Black Jack erreicht wird, ist natürlich ein Gewinn möglich. In diesem Fall muss der Kartenwert höher sein als der Kartenwert vom Croupier. Zum Beispiel 19 gegenüber 18 Punkten oder 20 gegenüber 17 Punkten.

Wichtige Regel beim Blackjack Live ist, dass der Dealer stets bis zum Kartenwert 16 zieht und ab dem Wert 17 stehen bleibt.

Sollten Croupier und Spieler dieselbe Anzahl an Punkten erzielen, so geschieht ein Push. Der Spieler bekommt seinen Einsatz zurück.

 

 

Ablauf des Spiels

 

Nach Platzieren der Einsätze teilt der Croupier die Karten aus. Nachdem jeder teilnehmende Spieler die erste Karte erhalten hat, teilt der Croupier seine erste Karte offen an sich selbst aus. Anschließend erhält jeder Spieler noch eine zweite, ebenfalls offene Karte. Abschließend teilt der Croupier sich selbst eine zweite Karte zu, diese ist für niemanden sichtbar.

Nun gibt es mehrere Möglichkeiten das Spiel fortzusetzen, wenn der Spieler mit seiner Kartenkombination zufrieden ist, zum Beispiel 20 Punkten kann er stehen bleiben. Die Runde ist dann beendet und er erhält seinen Gewinn, falls der Dealer 19 oder weniger erzielt oder jedoch mehr als 21. Sollte der Croupier ebenfalls 20 Punkte erreichen, bekommt der Spieler seinen Einsatz zurück. 

 

Split (Teilen)

 

Der Spieler hat die Möglichkeit seine Hand zu teilen, wenn die ersten beiden Karten auf der Hand des Spielers gleichwertig sind. Für die geteilte Hand ist ein weiterer Einsatz in derselben Höhe wie der ursprüngliche Einsatz nötig.

Asse sollte man zum Beispiel stets teilen, es sei denn der Croupier hat eine 10 oder selbst ein Ass.

Achter lassen sich ebenfalls hervorragend teilen, so hat der Spieler die Möglichkeit den schwachen Wert von 16 rückgängig zu machen.

Man sollte allerdings niemals die Hand des Croupiers aus den Augen verlieren, so hat dieser eine 2,8,9 oder 10 aufwärts ist teilen ein Risiko.

 

Double Down (Verdoppeln)

 

Nachdem der Spieler seine ersten beiden Karten erhalten hat, kann er seinen Einsatz verdoppeln. Wenn der Spieler sich für das Verdoppeln entscheidet, wird ihm noch genau eine weitere Karte zugeteilt. 

Es ist sehr zu empfehlen bei einem Kartenwert von 11 oder 10 seinen Einsatz zu verdoppeln, sollte der Croupier einen Kartenwert 3,4,5 oder 6 Punkte zeigen.

 

Insurance (Versicherung gegen Black Jack)

 

Sollte der Croupier als erste Karte ein Ass zeigen, so können sich Spieler gegen einen Black Jack auf Seite des Croupiers versichern. Zieht der Croupier als zweite Karte eine Bildkarte oder eine Zehn, so hat er Black Jack und die Versicherung wird im Verhältnis 2 zu 1 ausbezahlt. Sollte der Croupier keinen Black Jack haben, wird die Versicherung von ihm einbehalten.

 

Sidebets (Nebenwette)

 

An Evolution Gaming Tischen, sowie in vielen anderen live Casinos besteht die Möglichkeit Sidebets am Black Jack Live Tisch zu spielen. Nebenwetten können dem Spieler sehr schnell zu hohen Gewinnen führen. Diese werden selbstverständlich auch ausbezahlt, sollte der Spieler seine Haupthand verlieren.

Es gibt zwei Arten von Nebenwetten, einmal die 21 + 3 und einmal die Perfect Pairs.

21 + 3 zahlt folgendermaßen aus:  

  • Drilling mit identischem Symbol (Suited Trips, z.B. drei Herz Damen) - zahlt im Verhältnis 100:1
  • Straight Flush (z.B. Bube, Dame, König in Herz) - zahlt im Verhältnis 40:1
  • Drilling (z.B. König-Bube, Karo-Bube, Pik-Bube) - zahlt im Verhältnis 30:1
  • Straight(z.B. Herz-6, Pik-7, Karo-8) - zahlt im Verhältnis 10:1
  • Flush (z.B. Bube, König und Ass in Herz) - zahlt im Verhältnis 5:1

 

Perfect“ Pair beim Black Jack:

Wenn der Spieler die Nebenwette Perfect Pair beim Blackjack spielt und seine ersten beiden Karten ein Pair sind, gibt es drei Gewinnmöglichkeiten

  • Gemischtes Paar (Mixed Pair, z.B. Herz König und Pik König) - zahlt im Verhältnis 6:1

  • Farbiges Paar (Colored Pair, z.B. Karo König und Herz König) - zahlt im Verhältnis 12:1

  • Perfektes Paar (Perfect Pair, z.B. zwei Herz Könige) - zahlt im Verhältnis  25:1

Kommentar schreiben

Kommentare: 0